Korkböden und Vinylböden – die Unterschiede

Geschrieben von admin am in Bodenbelag

Fußbodenbeläge

Sie wollen demnächst in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung den Fußboden austauschen oder neu verlegen? Dann lesen Sie weiter, um nähere Informationen und Vergleiche über die Fußbodenbeläge Kork und Vinyl zu erfahren.

Korkböden und Vinylböden haben viele Unterschiede. Vinyl bestehend aus dem Kunststoff PVC, ist von dem aus Naturmaterialien bestehenden Korkfußboden gegenüber weitestgehend verschieden. Beide Fußbodenbeläge werden jedoch häufig unterschätzt und können eigentlich beide eine Menge bieten. Das Naturmaterial Kork ist angenehm weich, gelenkschonend und wärmt zugleich. Auch Vinyl ist behaglich weich und sehr robust und strapazierfähig. Außerdem beeindruckt es durch seine täuschend echten Holzdekore.

Korkfußboden lädt zum Barfußlaufen ein, ist extrem elastisch und weich und sieht dazu noch gut aus! Kork schafft ein angenehmes Raumklima und reguliert die Luftfeuchtigkeit. Kork dient durch seine geringe Wärmeleitung auch perfekt als Dämmstoff. Somit halten sie die Wärme in Ihrem Raum und sparen somit wertvolle Heizkosten. Für eine ansprechende Optik gibt es heutzutage viele unterschiedliche Farben. Kork ist außerdem für seine leichte Pflege und Reinigung bekannt und ist somit bei einigen einer der beliebtesten Fußbodenbeläge, nicht nur für Schlaf- und Kinderzimmer. Die Robustheit von Korkböden lässt sich durch spezielle Beschichtungen sogar noch steigern.

Vinylböden sind herrlich weiche und gleichzeitig robuste Böden, die mit ihrem authentischen Aussehen punkten. Außerdem ist Vinyl im Gegensatz zum Korkfußboden leicht zu verlegen und somit für Einsteiger, die Ihre Fußbodenbeläge austauschen wollen, besonders zu empfehlen. Die einzelnen Platten gehen leicht durch eine Klickverbindung aneinander zu fügen. Durch extrem robuste Qualität, kann man diesen  Fußboden fast überall benutzen. Ob privat oder in öffentlichen Gebäuden, für diesen belastbaren Fußboden kein Problem.

Abschließend kann man sagen, dass jeder selbst entscheiden muss was für ihn in Frage kommt. Beide Fußbodenbeläge sind jedoch zu empfehlen und können für ihr Wohlbefinden sorgen.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren